Hypnose

 

 

 

" Die Menschen erbitten sich Gesundheit von den Göttern,

dass sie jedoch selbst Macht über ihre Gesundheit haben, wissen sie nicht."

 

                                                                                                 (Demokrit,griech.Philosoph,5.Jhd.v.Chr.)
                             


 

 

 

Hypnose: Ein natürlicher, schlafähnlicher (Wach)-Zustand vollkommener geistiger und körperlicher Entspannung, in welchem durch Fremdsuggestion persönlich Einfluss auf das Unterbewusstsein genommen werden kann - somit stellt Hypnose in Wirklichkeit eine Eigenbehandlung unter fremder Führung dar. 

 

Eine Möglichkeit also, sein Unterbewußtsein unter Anleitung eines Dritten so zu beeinflussen, wie es einem bewusst, durch Einsatz rationaler Gedankengänge, ohne fremde Hilfe nicht möglich wäre.

 

Hypnose ist unter anderem eine hoch effiziente Methode zur mentalen Ausgeglichenheit und um Stress abzubauen - zum Zwecke der totalen Entspannung, wie dies nur im Zustand völligen physischen und psychischen Loslassens möglich ist ( Energetische- und Chakrenhypnose ).

 

Sehr gute Erfolge ergeben sich durch Kombination mit Massage, mittels auf Hypnose ausgerichteter Technik (  HeM - Hypno energetische Massage ) und wird diese vorrangig so von mir praktiziert, um präventiv Zustände wie z.B. Bournout, psychosomatisch bedingte Verspannungs- und Schmerzzustände des gesamten Körpers ( wie z.B. Migräne, Spannungskopfschmerz etc. ) bzw. Funktionsstörungen des  Bewegungsapparates ( Nacken- Schulter- BWS- LWS- Syndrom usw. ) erst gar nicht aufkommen zu lassen.

 

Auch zur Raucherentwöhnung und  Gewichtsreduktion wird Hypnose mit sehr großem Erfolg angewandt ( zur näheren Information kontaktieren Sie mich bitte persönlich ).

 

Durch Hypnose ist es möglich Blockaden aufzulösen, die persönliche Leistungsfähigkeit zu steigern und selbst gesteckte Ziele  leichter zu  erreichen - in sämtlichen Lebensbereichen und natürlich auch im Sport.

 

Die von mir praktizierte Hypnose basiert auf medizinisch- psychologischen Grundlagen und unterscheidet sich dadurch grundsätzlich von der landläufig als Bühnen- oder Showhypnose  durchgeführten Technik, hat somit natürlich alles andere zum Ziel  als lediglich eine Gruppe von Menschen auf Kosten anderer zu unterhalten. Richtig angewandt hat die Hypnose in fast allen Lebensbreichen vor allem präventiv aber auch gegenwärtig und im Bereich der Nachsorge, ausschließlich oder begleitend zu anderen Behandlungsformen, äußerst positive und keinesfalls zu unterschätzende Erfolge zu verzeichnen.

 

Der spezifische Einsatz der Hypnose ergibt sich jedenfalls aus dem persönlichen Anliegen, durch das Gespräch mit dem jeweiligen Klienten.

 

 

 

Es ist mir ein Anliegen, Ihnen bestehende Zweifel an der  Hypnose  zu nehmen, bzw. Sie zu bestärken es mit  Hypnose zu versuchen, auch wenn es ganz anders ist,  als Sie es im Moment vielleicht noch denken - Hypnose ist nämlich ein  positiver, stärkender, entspannender  und lebensbejahender Zustand, welcher sich vollkommen natürlich anfühlt und welchen Sie  jederzeit selbst beenden können, sofern es für Sie notwendig erscheint.

 

Hypnose zu beschreiben ist nicht einfach und gibt es im deutschsprachigen Raum keine klare Umschreibung um Hypnose konkret und auf den Punkt gebracht zu definieren - meine persönliche Erklärung finden Sie schon im ersten Absatz dieser Seite und ist diese wie viele andere auch, nur ein Versuch Hypnose zu beschreiben . Eine sehr gute Definition ist wohl die folgende: Hypnosis is the bypass of the critical factor  of the conscious mind and the esteblishment of acceptable thinking - aus dem Amerikanischen, welche natürlich auch nur sinngemäß ausgelegt werden kann. Übrigens kommt  das Wort Hypnose aus  dem  Griechischen: " hypnos " - was  soviel  bedeutet wie   „ Schlaf " und somit zur Beschreibung des hypnotischen Zustandes keinesfalls geeignet ist und im strengsten Fall als schlafähnlicher Wachzustand gesehen werden darf . Verschiedene Erklärungsversuche sind also möglich und auch in den verschiedensten Foren im Internet  zu finden. Beispiele zur Definition von Hypnose wären unter anderem (klicken): Hypnose oder Hypnotherapie oder hypnotische Trance usw...

 

 

 

Zum genaueren Verständnis sind außerdem noch folgende drei Begriffe zu unterscheiden:

 

  • Unterbewusstsein

Der die Persönlichkeit prägende Teil unseres Verstandes.  Eine Art  „ Datenbank " in der sämtliche Daten seit der Entwicklung im Mutterleib abgespeichert, gesammelt und laufend abgeglichen werden. All diese Daten werden hier analysiert, daraus Gewohnheiten, Glaubenssätze und Regeln unserer Emotionen entwickelt und so unsere Persönlichkeit geformt. Eine bewusste Änderung der so entwickelten „ Datenbank " ist nicht, bzw. nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich - nämlich durch Hinzufügen vieler neuer Informationen deren Abgleich und Akzeptanz, oder  durch Hypnose, in deren Zustand direkt Einfluss auf das Unterbewusstsein genommen werden kann.

Das Unterbewusstsein stabilisiert unsere Identität und schützt uns vor Gefahren, indem es z.B. Angst erzeugt.

 

  • Bewusstsein

Im Gegensatz zum Unterbewusstsein findet hier das logische Denken statt. Es werden Probleme analysiert und dazugehörige Lösungen gefunden. Es ist jener Teil welcher benutzt wird um unsere Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Sache zu lenken. Die Basis für das reibungslose Funktionieren im bewussten Teil unseres Denkens liegt in der „ Zustimmung " bzw. der kongenialen „ Mitarbeit " des unbewussten Teiles, weil in den hier gespeicherten Daten spezifische Lösungsvorschläge ( je nach Inhalt und Umfang der Datenbank ) der jeweiligen Persönlichkeit liegen.

Im Unterschied zum Unterbewusstsein  ( mit scheinbar unbegrenzter Kapazität ), ist der rationale Teil des Bewusstseins derart eingeschränkt, sodass hier nur wenige Dinge gleichzeitig bearbeitet werden können.

 

  • Kritischer Teil des Bewusstseins

An der Grenze zum Unterbewusstsein. Hier werden  von außen kommende Informationen vom Bewusstsein analysiert und für logisch befunden. Diese Informationen werden an den kritischen Teil des Unterbewusstseins weitergegeben und hier mit der Datenbank des Unterbewusstseins abgeglichen. Stimmen die neuen Informationen überein, werden sie ins Unterbewusste entlassen und verstärken und ergänzen dort bereits vorhandene Gewohnheiten und Glaubenssätze.

 

 

 


 

 

 

Durch Anwendung von Hypnose ist es somit möglich, den kritischen Teil unseres Bewusstseins zu passieren und direkt auf das Unterbewusstsein   Einfluss zu nehmen. Grundvoraussetzung dafür ist die Übereinstimmung der eingebrachten Suggestionen mit den im Unterbewusstsein abgespeicherten Daten, um den kritischen Teil des Bewusstseins überhaupt passieren zu können.

Aus diesem Grund ist man auch in Hypnose  niemandem willenlos ausgeliefert, da bei negativem Datenabgleich der kritische Teil des Bewusstseins eine Einflußnahme auf das Unterbewußtsein verhindern würde und man  deswegen bei negativer Wertung der Suggestionen jederzeit ganz von selbst aus der Hypnose gehen kann.

Auch hat Hypnose wie schon oben erwähnt nichts mit Schlaf gemein, da man im Gegensatz zum Schlaf, in Hypnose bei vollem Bewusstsein ist, im Schlaf jedoch nicht.

 

Da, wie erwähnt, im Unterbewusstsein sämtliche Gewohnheiten und Glaubenssätze abgespeichert sind, ist es  auch nicht möglich, einem Menschen in Hypnose Dinge oder Handlungen zu suggerieren, welche er unter „ normalen " Umständen so nicht akzeptieren bzw. ausführen würde. Dies hätte die sofortige Auflösung der Trance zu Folge, da Informationen eingebracht würden, welche beim sogenannten  Datenabgleich nicht übereinstimmen und so die Auflösung des hypnotischen Zustandes zur Folge hätten. Zur Einleitung der Trance wird oftmals das Wort „ Schlaf " verwendet um dem Unterbewusstsein den Zustand vollkommener geistiger und körperlicher Entspannung zu suggerieren. Da man aber zu keinem Zeitpunkt der Hypnose tatsächlich schläft, ist es auch nicht möglich in diesem Zustand zu verbleiben, da man sich je nach Tiefe der Trance nach einer bestimmten Zeit ganz von selbst aus der Hypnose lösen würde. 

 

 

 

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, wie z.B.:

 

  • bin ich überhaupt hypnotisierbar ?
  • wie funktioniert Hypnose bzw. wie wird diese durchgeführt ?
  • kann ich Hypnose fühlen ?
  • gibt es Kontraindikationen, bzw. wann sollte Hypnose nicht angewendet werden ?
  • wie sicher ist Hypnose ?
  • usw....

 

 

so kontaktieren Sie mich bitte, um eventuelle Missverständnisse zu klären und Zweifel am Funktionieren und an der Wirkung der  Hypnose erst gar nicht aufkommen zu lassen.

 

 


HeM-Methode    Kontakt    Home  

 

 

 

 



NGH:
NATIONAL GUILD OF HYPNOTISTS